Grüne sammeln Hunderte Zigarettenkippen auf

Quelle: RP Von: (wer)

Xanten Bei der dritten Reinigungsaktion der Xantener Ortspartei sind rund 300 Zigarettenstummel am Bahnhof zusammengetragen worden.

Mitglieder der Grünen haben in Xanten Zigarettenkippen aufgesammelt. Innerhalb einer Stunde seien am Bahnhof am Sonntag rund 300 Stück zusammengekommen, sagte Eberhard Ritter. Zwischen den Schienen hätten noch einmal so viele gelegen. Aus Sicherheitsgründen hätten sie die Gleise aber nicht betreten und daher die Kippen dort nicht aufgesammelt. Wegen der Corona-Pandemie hätten sie jeweils einen Mundschutz getragen und ausreichend Abstand zueinander gehalten, sagte Ritter.

Es war die dritte Sammel-Aktion der Grünen dieser Art seit Sommer. Im August hatte Ritter mit Helfern rund 500 Kippen im Kurpark gesammelt, im September noch einmal um die 1000 am Bahnhof. Ritter, der Mitglied des Stadtrats ist, hatte damals eine höhere Strafe für das Wegwerfen von Zigarettenkippen gefordert. Der Stadtrat stimmte schließlich dafür, dass das Ordnungsamt ein Verwarngeld von bis zu 55 Euro aussprechen soll.

Das Problem ist, jemanden dabei zu erwischen und es nachzuweisen, dass er die Kippe weggeworfen hat. Außerdem muss das Ordnungsamt gerade jetzt zahlreiche andere Aufgaben erfüllen. Ritter wies darauf hin, dass Zigarettenkippen die Umwelt belasteten, weil ihre giftigen Inhaltsstoffe im Boden und im Grundwasser landeten.

Foto: Ritter

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel