wk_header2.png
IMG_0720
wk_header1.png
IMG_4105
wk_header4.png
wk_header7.png
IMG_1527
wk_header3.png
IMG_4146
wk_header6.png
IMG_2704
wk_header5.png
IMG_3866

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Xanten beschließt, den Parkplatz Bahnhofstraße / Westwall zunächst nur zurückzubauen bzw. zu renaturieren. Die barrierefreie Neugestaltung der verbleibenden Parkfläche, Ausstattung der Parkfläche mit einer neuen Beleuchtungsanlage und Bau eines Spielplatzes auf der renaturierten Fläche sollen zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Sachverhalt und Begründung:

In seiner Sitzung vom 6.5.21 hat der Rat der Stadt Xanten beschlossen, den Parkplatz Bahnhofstraße / Westwall entsprechend dem Vorschlag der Verwaltung Variante B zurückzubauen. Dadurch gelingt eine großzügige Renaturierung des hinteren Parkplatzbereiches. Nach dem Vorschlag der Verwaltung sollen zusätzlich folgende Baumaßnahmen durchgeführt werden:

  • barrierefreie Neugestaltung der verbleibenden Parkfläche,
  • Ausstattung dieser Fläche mit LED-Beleuchtung
  • und Bau eines Spielplatzes auf der renaturierten Fläche.

Die Kosten für Rückbau, barrierefreien Parkplatz und Umgestaltung werden von der Verwaltung mit 287.000 € veranschlagt. Die Kosten für die Einrichtung eines weiteren Spielplatzes kämen hinzu. Das ist angesichts der angespannten Haushaltslage aktuell nicht angemessen.

Deshalb soll zunächst nur der Rückbau des Parkplatzes (Renaturierung) erfolgen, mit Kosten im mittleren fünfstelligen Bereich. Auf diese Weise können ca. 250 000 € und die Kosten für den Bau eines Spielplatzes eingespart und verschoben werden, bis dafür ausreichend Mittel zur Verfügung stehen.

Eine Beschränkung der Baumaßnahme auf die Parkplatz-Renaturierung entspricht bereits vollständig dem Antrag der CDU und von Bündnis 90/Die Grünen. Dadurch gelingen die ökologischen Zielsetzungen und der Gewinn an Erlebnisqualität, die mit dem gemeinsamen Antrag angestrebt wurden:

  • Der Kurpark wird um eine große Grünfläche an der Stelle erweitert, wo er bisher durch einen großen Parkplatz unterbrochen wird
  • und eine große stadtnahe Parkplatzfläche wird renaturiert. Die CO2-Immissionen durch Autoverkehr sinken. Zugleich entsteht eine neue, CO2-senkende und Lebensqualität spendende Grünfläche nahe dem Stadtkern.
Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung